Stadtradeln, das war doch was. Eigentlich passt der Begriff Stadtradeln nicht so richtig, "Landradeln" wäre schöner, aber egal.

Dieses Jahr wurde vom 17. Mai bis zum 6. Juni aufgerufen "geradelte" Kilometer zu erfassen und per App, Webseite oder Liste zu melden. Wichtig und schön war, dass es in diesem Jahr insgesamt mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab und "Wir Groß Lobker" waren mit über 25 Aktiven auch wieder dabei!

Es fanden sich verschiedene Menschen, jung und alt, mit Spaß an der Bewegung an frischer Luft oder bestrebt nur ab und zu das Auto stehen zu lassen oder schon passionierte Radler, um alleine oder gemeinsam, aber zusammen für die Umwelt, die Fitness, die Herausforderung und natürlich den Spaß zu radeln!

Die sportliche Familie Anders beteiligte sich zu fünft aus 3 Generationen. Besondere Anerkennung gilt dabei dem Joungster Paul mit fast 130, Angelika mit über 700 und Manfred mit fast 950 Kilometern! Aber auch andere fuhren Strecken, die fast unglaublich waren; Repekt!

Mit beachtlichen 7.239 geradelten Kilometern konnte so der 4. Platz in der Gemeinde Algermissen erreicht werden. Vielen lieben Dank an euch alle für die Teilnahme!

Da uns "C" nicht ermöglichte ein Gruppenbild zu erstellen, hat Jette Tabea dankenswerterweise aus den geliefertern Bildern eine Collage erstellt.

Stadtradeln Gross Lobke (Copyright Jette Tabea Heinemann)

Schauen wir einmal, was nächstes Jahr möglich ist.

Ich hoffe, dass dann die Pandemie ihren Schrecken verloren hat und alle fit und gesund sind, um wieder oder zum ersten Mal durchzustarten!

Dirk